Die Unternehmen müssen das Potenzial gut ausgebildeter Frauen nutzen

Der Geschäftsleiter der SKO Jürg Eggenberger legt dar, welche Rolle Frauen seiner Ansicht nach in Schweizer KMU spielen können. – kmu.admin.ch

Meine Zusammenfassung der wichtigsten Äusserungen:

  • Frauen fehlt der Zugang zu den einflussreichen informellen Netzwerken
  • Frauen fehlt die Lust tatsächlich Risiken einzugehen
  • Führung bedeutet häufig Verzicht. Zu welchem Verzicht ist eine Frau zugunsten der Karriere bereit?
  • Die Unternehmen sind gefordert: bessere Vereinbarkeit von Beruf- und Familienleben durch eine Flexibilisierung der Arbeitsbedingungen

Was ist Ihre Meinung zu den Äusserungen im Interview?

Als designiertes Vorstandsmitglied der SKO Regio Bern kann ich bestätigen, dass sich die SKO aktiv für die betriebliche Förderung von Frauen engagiert.

Schreibe einen Kommentar

Angaben mit * sind erforderlich

Keine Reaktionen

Hier sind noch keine Reaktionen. Schreibe die Erste!