Klartext im Arbeitsalltag – Tipps für ein gutes Gelingen

Die Ausdrucksfähigkeit in Schrift und Wort kann gelernt werden sofern die notwendige Zeit dafür vorhanden ist. Das Beherrschen der psychologischen Komponente der Kommunikation stellt schon eine grössere Hürde dar.

Lange E-Mails, aufgeblähte Präsentation, Worthülsen usw. führen dazu, dass der Inhalt der Botschaft verschleiert und schlussendlich wohlmöglich nicht einmal verstanden wird. Es ist somit wichtig Klartext zu schaffen indem kurz, knapp und direkt kommuniziert wird.

Menschen, die ihren Standpunkt vertreten und direkt kommunizieren machen sich aber unter Umständen unbeliebt denn sie konfrontieren ihre Mitmenschen mit ihrer ehrlichen Meinung, was nicht immer auf Gegenliebe stösst.

Es ist wichtig einige Regeln einzuhalten, damit dies nicht geschieht:

  • Klare Aussagen begründen: dadurch steigt die Akzeptanz
  • Alle notwendigen Informationen zur Aussage abgeben: damit wird der Interpretationsspielraum eingeschränkt
  • Den richtigen Ton wählen: die Arbeitskollegen lassen sich durch diesen beeinflussen
  • Gemeinsames Ziel definieren: damit alle in dieselbe Richtung gehen können
  • Sich seines Gegenübers bewusst sein: erst dann kann die  Kommunikation auf derselben Augenhöhe stattfinden

Schreibe einen Kommentar

Angaben mit * sind erforderlich

Keine Reaktionen

Hier sind noch keine Reaktionen. Schreibe die Erste!