Weck die Chefin in dir

Sigrid Meuselbach weiss, was eine Frau braucht, um auf der Karriereleiter ganz nach oben zu klettern.

Ihre 10 Strategien für den Aufstieg:

  1. SAG IN DREI SÄTZEN, WOFÜR DU FRÜHER ZEHN GEBRAUCHT HAST
    Geben Sie Männer beim Erteilen von Anweisungen keinen Raum zum Diskutieren. Sonst haben Sie schon verloren.
  2. SIEGEN IST KEINE SCHANDE
    Warum wollen Frauen es immer ALLEN recht machen? Das ist ohnehin unmöglich zu schaffen.
  3. VOM NUTZEN EINER UNIFORM
    „Uniform“ heisst: in unangreifbare Form gebracht! Locken Sie den Neandertaler im Mann nicht durch mädchenhafte Kleidung hervor.
  4. TRAUEN SIE SICH, MÄNNER ANZUFASSEN (NICHT ÜBERALL!)
    Wenn eine Frau meint, sie hätte schon dreifach Grenzen überschritten, beginnt der Mann gerade einmal wahrzunehmen, was läuft oder gemeint ist.
  5. ZWEIFEL LOSLASSEN
    Zweifel ist ein permanenter Bestandteil der Performance von Frauen. Viele fahren mit angezogener Handbremse. Lösen Sie sie!
  6. VOM FLUCH DER SCHÖNHEIT
    Bitte merken: Männer sind Neandertaler. Sie können manchmal einfach nicht anders.
  7. DER LÄCHELREFLEX UND DIE FOLGEN
    Eine Frau, die lächelt, auch wenn es nichts zu lachen gibt, signalisiert in den Augen eines Mannes: Dann war das wohl in Ordnung.
  8. SIE SIND „ZICKIG“? NA UND?
    Man(n) muss eine Frau nur zickig nennen, wenn sie nicht so will, wie man es gerne hätte – schon hat man sie wieder da, wo man sie haben will.
  9. MACHT MACHT SPASS
    Viele Männer finden Macht sexy. Auch bei Frauen. Zeigen Sie Ihre Macht!
  10. KAFFEE KOCHEN? KEINE AHNUNG, WIE DAS GEHT!

Quelle: maxima, Juli 2015

Die Strategien 1, 2, 3, 5, 7 und 8 kann ich unkommentiert stehen lassen.

Meine Kommentare zu den weiteren Strategien.

TRAUEN SIE SICH, MÄNNER ANZUFASSEN
Ich persönlich schätze die Armlänge Abstand zwischen den Grüssenden, weil ich es als höflich und respektvoll empfinde.
Die zusätzliche Hand auf dem Oberarm kann das Bedürfnis nach mehr Nähe und dabei etwas sehr Herzliches sein wenn es sich dabei um gute Freunde oder ältere Menschen handelt. Diese Geste ist in diesem Umfeld angepasst. Steht mir jedoch eine völlig fremde Person gegenüber, wäre diese Art bei einer ersten Begrüssung sicherlich nicht angepasst. Bisher wurde ich allerdings noch nie mit einer solchen Situation konfrontiert.

VOM FLUCH DER SCHÖNHEIT

Erfolg hat mit Leistung manchmal wenig zu tun, sondern viel mehr mit Schönheit und Attraktivität. Wir müssen diese ungerechte Welt leider akzeptieren. Warum aber achten Männer bei Frauen eher auf ihre Schönheit als auf ihre Intelligenz?
In der Attraktivitätsforschung fanden Soziologen heraus, dass eine schöne Frau an der Seite eines unterdurchschnittlich attraktiven Mannes diesen attraktiver erscheinen lässt. Die Schöne an seiner Seite erhöht seinen Status. Er gilt als intelligenter, selbstbewusster, liebenswerter. Umgekehrt funktioniert das leider nicht.

Quelle: karrierebibel.de

Mit diesem Wissen lohnt es sich doch auf alle Fälle auf das eigene Erscheinungsbild zu achten. Dieses Argument ist auch einfacher zu akzeptieren als jenes des „Neandertalers“.

MACHT MACHT SPASS
Macht kann Spass machen aber einer Frau, die selbstbewusst auftritt wird sehr schnell Arroganz vorgeworfen. Damit muss Frau umgehen können. Männer nehmen eine Frau, die sich stark und kämpferisch zeigt, als Konkurrenz wahr und versuchen somit die Konkurrenz „loszuwerden“. Diese Reaktionen darf Frau nicht persönlich nehmen denn sie sind Teil des Berufsalltags im Management.

KAFFEE KOCHEN? KEINE AHNUNG, WIE DAS GEHT!
Frauen sollten darauf achten im Berufsalltag nicht zu nett zu sein. Soziales Verhalten darf keine Einbahnstrasse sein. Sollten Frauen in Sitzungen überhört oder zum Kaffeekochen abgestellt werden dann haben sie sich bis zu diesem Zeitpunkt zu wenig durchgesetzt und es besteht dringender Handlungsbedarf.
Ich darf den Männern auch bei diesem Punkt zugutehalten, dass ich persönlich noch kein solches Erlebnis hatte.

Schreibe einen Kommentar

Angaben mit * sind erforderlich

Keine Reaktionen

Hier sind noch keine Reaktionen. Schreibe die Erste!