Das Leben als Spiel

In Magazin „flow“ (Nr. 20) habe ich einen Bericht gelesen, der mir gut tut „Sieh Das Leben Doch Mal Als Spiel“.

Ich gehöre als Typ Mensch in gewissen Lebensbereichen, die mich selber betreffen, in die Kategorie Kontrollfreak. Wenn ich mir Vorsätze nehme dann kann ich diese auch in die Tat umsetzen und tappe nicht in die üblichen Fallen des Alltags. Ich mag Regeln, Strukturen und Fixpunkte sobald ich mir Ziele setze. Es ist nicht so, dass alle nach meiner Pfeife tanzen müssen aber ich verliere nicht gerne die Kontrolle über mich selber.

Ich musste in den letzten Wochen allerdings merken, dass das Leben eine Kette von Zufällen sein kann, die sich nicht beeinflussen lassen auch wenn mir das überhaupt nicht gefällt.

Nach der Meinung von Philosoph Coen Simon soll man Leben als Spiel betrachten. Das hilft, um mit unerwarteten Situationen zurechtzukommen, die uns das Leben immer wieder beschert. Seiner Meinung nach ist das Spielen die elementarste Form, mit der wir einem beliebigen Chaos eine bestimmte Ordnung geben. Das Spiel hat Regeln, gibt Halt, Dinge bekommen einen Sinn und eine Richtung aber es bleibt auch Platz für Ungewisses und für Überraschungen. Auch das Verlieren gehört zum Spielen und das will gelernt sein denn im Regelfall gibt es mehr Verlierer als Gewinner. Es hilft auch sich bewusst zu machen, was in einem Spiel ohne sein eigenes Zutun passiert. Der eigene Einfluss ist tatsächlich begrenzt. (Quelle flow Nr. 20)

Ich muss akzeptieren, dass ich mich mit der begrenzten Kontrolle, die ich ausüben kann arrangieren muss. Ich muss lernen zu vertrauen und gewisse Dinge auch mal geschehen zu lassen. Ganz ohne mein zutun.

Herzlichen Dank Herr Coen!

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Angaben mit * sind erforderlich

Kommentare

  1. Liebe Esther

    Schön gesagt.

    So sparen wir wertvolle Energie, die wir anderweitig nutzen können.

    Was meiner Meinung nach ebenfalls wichtig ist: Aus jeder Erfahrung – ob gewollt oder ungewollt – können wir etwas lernen. Und das bringt uns weiter.

    VG
    Katharina