Zurück in die Arbeitswelt

Ich bin seit vier Monaten Mutter. Ich wusste schon vor der Geburt: nach dem regulären Mutterschaftsurlaub gehe ich zurück in die Arbeitswelt. Nun ist es soweit. Mein Mann hat sein Arbeitspensum vorerst von 100% auf ein Minimum reduziert. Zusätzlich sind meine Schwiegereltern bereit wann immer notwendig einzuspringen und uns zu unterstützen. Auch habe ich mehrere Babysitter im Mutterschaftsurlaub getestet.

Die organisatorischen Vorbereitungen sind somit alle getroffen worden. Auch habe ich mir während den letzten Monaten immer wieder viele Gedanken zu unserem Familienmodell gemacht und habe mich mental auf diesen Schritt vorbereitet. Ich freue mich darauf meinen Beruf wieder ausüben zu dürfen.

Als Mutter werde ich mich nie mehr so frei aus dem Haus begeben wie ich das als kinderlose Frau gemacht habe. Die Gedanken sind immer bei der Tochter. Ich habe auch das Gefühl ab morgen etwas zu verpassen und das werde ich auch. Ich bin mir aber bewusst, dass es nicht in erster Linie um mich geht. Das Wichtigste ist das Wohlergehen unserer Tochter. Sie reagiert auf ihren Papi genauso gut wie auf ihr Mami und somit spielt es ihr keine Rolle von welchem Elternteil sie umsorgt wird. Da ich von der Gleichstellung der Geschlechter im Familien- und Arbeitsleben überzeugt bin haben mein Mann und ich besprochen und ausdiskutiert wer arbeiten geht und wer zu Hause bei der Tochter bleibt. Wir beiden möchten so viel und so oft wie möglich bei unserem Kind sein und wir beide arbeiten sehr gerne. Die Tatsache ein Kind zu haben fordert auch „Opfer“. Es ist nicht mehr möglich alles was man will zu haben. Wir haben uns entschieden das „Opferbringen“ gerecht unter uns aufzuteilen damit wir uns immer auch beide über unser grosses Glück freuen können.

Ich freue mich auf die Wiederaufnahme meiner Arbeit und werde unsere Tochter in jeder Minute geniessen, die mir zur Verfügung steht und das wird sie spüren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Angaben mit * sind erforderlich

Keine Reaktionen

Hier sind noch keine Reaktionen. Schreibe die Erste!